Seiten

Freitag, 26. August 2011

Der Schrei – Zalando


Nach einem kleinen Artikel über Farben folgt nun ein kleiner zur Musik. Bedauerlicherweise bin ich unmusikalisch und kann kein „c“ von einem „a“ unterscheiden. Aus diesem Grund dachte ich mir, ganz nach dem Sprichwort „Schuster bleib bei deinen Leisten“, suche ich mir einen Spot, der weniger mit komplexen Musikstücken und Tönen zu tun hat.
So machte ich mich auf die Suche nach einem Spot und fand ihn schließlich vor einigen Tagen …

Im August 2011 strahlte der Ecommerce-Shop Zalando den Fernsehspot „Bank“ aus. Der 37 Sekunden lange Spot thematisiert erstmals ausschließlich Kleidung, nachdem beim Camping, in der Kommune und im heimischen Schuhschrank fast nur von Schuhen die Rede war. Doch das sollte sich nun ändern und so entwickelte die Agentur Jung von Matt/Pulse eine neue Szenerie.

Ein etwas ungewöhnlicher Banküberfall
Im Werbespot sieht der Zuschauer erst einmal kaum etwas außer ein paar Frauen, welche sich über Kleidung unterhalten. Wie Frauen halt so sind. Aber warum liegen die Damen dabei auf einem Boden und flüstern? Erst in der nächsten Einstellung wird ersichtlich, dass die Frauen Opfer eines Banküberfalls sind. Einige der Frauen liegen auf dem Boden, wären eine andere an einem Drehstuhl gefesselt ist. Doch trotz ihrer Situation bleiben sie gelassen, denken rational und tun das was Frauen am besten können, über Mode reden. Ihre arme Mitstreiterin auf dem Drehstuhl lächelt sogar und schaut trotz des Klebebandes stolz zu ihrem Kleid hinab.
Im Ganzen eine etwas merkwürdige Situation, die noch verrückter wird als der Zalando-Postbote, der aus den vorherigen Spots bereits bekannt ist, auftaucht. Beladen mit Paketen wirkt er zuerst etwas hilflos, bis er schließlich panisch wird, als die Frauen auf ihn zu rennen. Allerdings ergreift nicht nur er die Flucht, auch die Bankräuber, welche der geballten Frauenpower nicht gewachsen sind, rennen davon.

Und die Musik?
Das ist also der Inhalt des Spots: Frauen in tollen Kleidern verjagen Bankräuber, um an ihre Zalando-Pakete zu kommen. Was hat das mit Musik zu tun? Ganz einfach …
Musik ist ein sehr umfassender Begriff, weshalb in fast jedem Spot etwas dazu auffällt.
Erstens wird geflüstert, um den Zuschauer zu zeigen, dass es sich nicht um eine gemütliche Teerunde, sondern um eine gefährliche Situation handelt.
Zweitens sind eine Explosion und Sirenen zu hören, die zur Veranschaulichung des Einbruchs dienen. Hinzu kommen noch die lauten Gespräche der Bankräuber.
Und drittens der Schrei. Bereits in den anderen TV-Spots von Zalando war ein Schrei zu hören, zudem ist er Bestandteil des Slogans „Schrei vor Glück!“ Der Schrei wurde zum Markenzeichen des Shops, der sowohl im TV und im Radio zu hören ist. Ertönt er weiß der Zuschauer/Hörer, um welche Marke es sich handelt, d. h., es fand eine Verbindung zwischen Marke und Schrei statt, indem beide zusammen dargeboten wurden. Es entstand schließlich ein Sound Branding oder genauer ein Soundlogo. Mag der Schrei für den einen oder anderen etwas nervig klingen, so erfüllt er doch seine Aufgabe und schafft eine Verbindung sowie Wiedererkennung der Marke.
Der Zalando-Schrei stellt damit ein erfolgreiches Sound Branding dar.

Aber warum sind nur gut gekleidete Frauen in der Bank?

http://youtu.be/e8TTCsmdMOs

Zum Spot:
  • Titel: Bank
  • Agentur: Jung von Matt/Pulse
  • Dauer: 37 Sekunden
  • Auftraggeber: Zalando

Quellen:

Kommentare:

  1. Nachdem Zalando verdeutlicht hat, dass sie neben Schuhe auch Kleider verkaufen, kommt nun die Sportausrüstung für den Mann: http://youtu.be/LRXgExIlPWY

    AntwortenLöschen
  2. Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.

    AntwortenLöschen
  3. Ein Mann im Kleid? Klar, bei Zalando ist das kein Problem. Kurzerhand infiziert sich der nostalgische Arzt mit dem "Zalando-Virus" und trag wie seine Patienten Damenmode: http://www.youtube.com/watch?v=NlbHsIfXbCk

    AntwortenLöschen
  4. Neuer Zalando Spot zum Thema "Schuhe". Zalando begibt sich auf eine Zeitreise und präsentiert in ungewöhnlicher Umgebung (Gameshow) ihren Dienst:
    http://youtu.be/kuZbT0yacxE

    AntwortenLöschen