Seiten

Sonntag, 5. Februar 2012

Wenn Sport zur Nebensache wird – Super Bowl


Weltweit werden heute (Sonntag, 05.02.2012) circa 800 Millionen Menschen den Super Bowl verfolgen. Der Super Bowl ist das Endspiel der amerikanischen Football-Liga (NFL), bei dem in diesem Jahr die New England Patriots und die New York Giants in Indianopolis im Lucas Oil Stadium um den Sieg kämpfen. Das Spiel wird in Amerika von NBC und in Deutschland ab Mitternacht von Sat1 übertragen.
Doch während sich die Stadionbesucher besonders auf das Spiel und den Auftritt von Madonna freuen, erwarten den Fernsehzuschauer eine Reihe Werbespots. Insgesamt stellte NBC 70 Werbeplätze zur Verfügung, die vor allem während der Halbzeitpause gefüllt werden sollen.  Jedoch unterschieden sich diese Spots von der „normalen“ Fernsehwerbung. Zum einen kostet ein 30-sekündiger Werbeplatz um die 3,5 Millionen Dollar (2,6 Millionen Euro) und zum anderen werden ausschließlich Spots gezeigt, die extra für dieses Event produziert wurden. Die Unternehmen sehen eine große Chance in den Spots, weil sie alleine von mindestens 115 Millionen Amerikanern gesehen werden und sie lange im Gespräch bleiben wie der Spot von VW mit dem kleinen Darth Vader aus dem vergangenen Jahr.  Eine solche Publicity und weites Publikum will sich niemand entgehen lassen.
Im Gegensatz zu den letzten Jahren veröffentlichten viele Unternehmen vorab ihre Spots auf Facebook, YouTube und der eigenen Website, wodurch leider der Überraschungseffekt am Spielabend selbst fehlt. Allerdings kann ich euch dadurch einige Spots nun präsentieren.  

VW: Im letzten Jahr zeigte VW die Künste des kleinen Darth Vader und in diesem steht ein dicker Hund im Vordergrund, der gerne abnehmen möchte. Wie er es anstellt und ob er es letztendlich schafft, zeigt der Spot. Zudem wird am Ende gezeigt wie Darth Vader auf seine Konkurrenz reagiert. 

Audi: Die Automarke Audi stellt ihren neuen Scheinwerfer vor und nutzt den Vampire-Hype, um sie auf lustige Art in Szene zu setzen.

Honda: Wie schön ein freier Tag ist zeigt uns Matthew Broderick in dieser Fernsehwerbung und präsentiert gleichzeitig das neue Honda-Modell.

Chevrolet: Die Schule ist erfolgreich beendet und was fehlt noch zum Glück? Die Eltern dieses Teenagers hatten zwar gute Absichten, aber präsentiere es im falschen Umfeld, was zu Verwechslungen führt. 

Toyota: Viele kleine nette Ideen fließen bei Toyota zu einem Spot zusammen. 

Hyundai: Alles ist möglich mit einer guten Stimme, versucht zumindest Hyundai zu zeigen. Mich erinnert der Spot sehr an den OBI-Chor.  

Priceline Negotiator's: William Shatner als Retter in der Not. Achtung: Auf der Website gibt es noch weitere Spots mit dem ehemaligen Star Trek Helden.

Pepsi: Jeder hat einmal durst, aber dieser Coca Cola-Angestellt wählt leider zur falschen Zeit das Konkurrenzgetränk Pepsi. 

Acura: Niemand möchte gerne zweiter sein, aber was tun, wenn man nicht schnell genug war? Den Ersten überzeugen? Nur wie? 


Quellen:

1 Kommentar: