Seiten

Dienstag, 29. November 2011

Platzfüller

Alle paar Tage schaue ich in meinen kleinen Blog hinein und bin hin und wieder überrascht, wie viele Leute ihn lesen. Ich freue mich immer über jeden Leser, aber besonders interessant finde ich, über welche Suchbegriffe sie zu mir kommen.
Jedoch deprimiert es mich auch, dass ich nicht die benötigte Zeit investieren kann. In letzter Zeit war ziemlich viel los, dass ich euch natürlich nicht vorenthalten möchte. Nehmt es als Versuch mich herauszureden aus der geringen Anzahl, der veröffentlichten Artikel und als Teil des Konzepts nicht ein unscheinbares Wesen hinter den Texten zu sein.
Also, was war los?

  • Nach über zwei Monaten beginnen nun endlich wieder die Semesterprojekte. Natürlich alle zur selben Zeit. Auch wenn es viel Arbeit bedeutet, liebe ich es meinen Kopf zu beanspruchen und zu sehen, wie sich eine Idee entwickelt.
  • In genau 26 Tagen ist Weihnachten, weshalb ich fleißig plane, wer was bekommt und wo gefeiert wird. Beim Thema Geschenke habe ich erste Erfolge aufzuweisen, denn eines von gefühlten 100 Geschenken habe ich bereits. Jedoch fehlen mir noch richtig gute Geschenke für meine Familie. Besonders schwer finde ich z.B. die Suche für meinen Bruder und Vater. Hat jemand eine Idee???
  • Und in genau 31 Tagen feiert mein liebster Vater seinen 50 Geburtstag. Seit seinen 49 Geburtstagen beschäftige ich mich mit der Feier und dem Geschenk. Leider muss ich gestehen, dass mir dazu nichts Weltbewegendes eingefallen ist. Ideen sind zwar da, aber nichts mit wow-Effekt. Und die richtig guten Geschenke kosten mehr als ich im letzten Jahr an Geld besessen habe. Aber es geht voran!
  • Ganz wichtig! Ich habe meine Affinität für Podcasts entdeckt. Sehr gerne höre ich momentan „Schlaflos in München“. Ich höre sie immer während des Kochens. Bedauerlicherweise konnte ich noch keinen guten Podcast zum Thema Medien entdecken. Natürlich gibt es auch hier eine große Auswahl, aber keiner spricht mich persönlich an. Was ich suche, sind Kommentare zu Filmen, Literatur, Ausstellungen, Werbung, Technik, Design und Internet. Also einen der sich wirklich mit dem ganzen Gebiet der Medien beschäftigt und nicht nur über Apple und Messen berichtet. Mir ist es wichtig auf dem Laufenden zu bleiben und mich kritisch mit bestimmten Dingen auseinander zu setzen.
  • Schließlich muss ich erwähnen, dass ich stolze Mitarbeiterin der TU Chemnitz bin. Seit einiger Zeit arbeite ich für die Pressestelle der Universität und schreibe Artikel. Es ist einfach super! Ich lerne interessante Menschen kennen, bin immer gut informiert und habe Spaß. Jedoch nimmt diese Arbeit auch viel Zeit in Anspruch. Kaum ist ein Artikel fertig, wartet schon der nächste.

Interessant … so bekommt man auch (fast) eine Seite voll.
Tut gut mal wieder etwas online zu stellen, auch wenn es kein Artikel ist. Allerdings stehen das Thema und die Struktur für den nächsten Blogbeitrag schon fest, er muss nur noch auf Papier gebannt werden.

Bis dahin, viel Spaß mit den Werbepausen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen